1. Installation

Bitte kaufen Sie das Plugin und installieren Sie dieses über den Plugin-Manager.
Nach der Installation muss das Plugin noch aktiviert und im Anschluß daran der Shop-Cache (Frontend und Backend) geleert werden.
Des Weiteren muss der Shopware SEO-Index nach dem Kategorie-Mapping neu aufgebaut werden.

2. Konfiguration und Benutzung

2.1 Die Plugin-Konfiguration

Öffnen Sie bitte nach erfolgter Installation die Plugin-Konfiguration.

1.png

Hier haben Sie folgende Konfigurationsmöglichkeiten pro Shop:

Hreflang-Tags einbinden

Sollen Hreflang-Tags in diesem Shop aktiviert werden?

Diesen Shop als x-default ausgeben

Soll dieser Shop der x-default der Shop-Gruppe sein?

Wichtig: Jeder Shop sollte genau 1x x-default pro Shop-Gruppe zugewiesen bekommen, 

Sprach- und Regionscode

Angabe in folgender Form: en-US oder de-CH (erster Teil: Sprache, zweiter Teil: Region). Die Region kann auch entfallen, wenn die Zuordnung für alle Regionen mit dieser Sprache gelten soll (z.B. en für USA + Australien + GB).

Shop-Gruppe

Shops in einer Shop-Gruppe werden als zusammengehörige hreflang-Konstrukte dargestellt. Jeder Shop-Gruppe muss genau 1 x-default zugewiesen werden.

Wichtig: jeder Shop kann Mitglied genau einer Shop-Gruppe sein.

Ist regionsunabhängige Sprachseite

Soll dieser Shop auch als regionsunabhängige Sprachseite ausgegeben werden?

Sprachcode für regionsunabhängige Sprachseite

Wenn der Shop auch als regionsunabhängige Sprachseite definiert wurde erfolg hier die Angabe in folgender Form: en oder de. Die Region entfällt, da die Zuordnung für alle Regionen mit dieser Sprache gelten soll (z.B. en für USA + Australien + GB).

Beispiel einer validen Konfiguration:

2.png
3.png
4.png
5.png

In diesem Beispiel wird zwischen den Shops Demoshop und Demoshop Sprachshop Hreflang-Tags erzeugt wobei der Demoshop der x-default dieser Shop-Gruppe ist.

Demoshop Subshop und Demoshop Subshop 2 sind Mitglieder der Hreflang-Gruppe Gruppe2 und in dieser Gruppe ist der Demoshop Subshop 2 als x-default konfiguriert.

2.2 Das Kategorie-Matching

Die Shopware-Technologie im Falle des Kategorie-Baums macht es erforderlich Kategorien manuell zu matchen.

Für dieses Kategorie-Matching wird ein Freitext-Feld bei der Installation hinzugefügt.

Hier müssen für jede Kategorie die aktuell gewählte Kategorie auf sich selbst sowie alle “Gegen-Kategorien” der Shop-Gruppe gematcht werden.

6.png
7.png

Wichtig: 

Bitte matchen Sie nur die Kategorien der selben Shop-Gruppe.

Die gematchten Kategorien müssen aktiv sein (erkennbar am Symbol links neben der Kategorie).

Bitte matchen Sie auch alle Unter-Kategorien auf ihre jeweiligen Entsprechungen in den jeweiligen Kategorie-Bäumen der Shop-Gruppe.

Shops die sich einen Kategorie-Baum teilen werden automatisch gematcht und wenn sie Mitglied der gleichen Shop-Gruppe sind im Hreflang-Konstrukt mit angezeigt.

Bitte bauen Sie nach dem Kategorie-Matching den SEO-Index sowie den Kategorie-Baum neu auf und leeren Sie den Shop-Cache.

2.3 Das Shopseiten-Matching

Shopseite ist nicht gleich Shopseite.

Es gibt folgende “Typen”, die vom Hreflang-Plugin berücksichtigt werden:

Sitemap – globale Sitemap

Newsletter – globales Newsletter-Formular

Händler-Login – globales Händler-Login

Textseiten – z.B. Impressum

Formular-Seiten – z.B. Kontakt

Sitemap, Newsletter sowie Händler-Login werden automatisch gemappt, da bei diesen Shopseiten-Typen im Shopware-Standard keine dynamische SEO-URL-Generierung erfolgt.

Textseiten sowie Formularseiten hingegen müssen per Shoplimitierung auf ihre jeweiligen Zielshops limitiert sowie manuell gematcht werden.

Beispiel Formular-Seite (erkennbar am Text im Feld “Link-Adresse”):

Beispiel Textseite (erkennbar daran, dass nichts im Feld “Link-Adresse” steht und sich somit der Viewport nicht ändert):

Nur in Kombination mit einer sinnvollen Shoplimitierung (s. Beispiel-Screenshots) wird dieses Matching korrekte Werte ausgeben.

Weiterhin darf nur Textseite auf Textseite sowie Formularseite auf Formularseite gematcht werden.

2.4 Das Blogseiten-Matching

Hier ist zu beachten das Shopware Blog-Kategorie(n) hat, welche über das Kategorie-Matching (s. bitte Punkt 2.2) gematcht werden müssen.

Diese Kategorien sind am aktivierten Haken “Blog Kategorie” zu erkennen:

Weiterhin müssen die Blog-Einträge im jeweiligem Beitrag ihren Gegen-Beiträgen zugewiesen werden:

2.5 Matching von Artikel- und Hersteller-Seiten

Das Matching dieser Seiten findet automatisch statt da von der Annahme ausgegangen wird das z.B. der Hersteller “Mustermann” im deutschen Shop nicht auf den Hersteller “Beispiel” in einem anderen Shop verweisen soll sondern auf die englische Entsprechung (Übersetzung) von “Mustermann”.

Die gleiche Annahme gilt für Artikel-Seiten.

Show CommentsClose Comments

Leave a comment